Navigation überspringen
Sie sind hier: Startseite » Schulordnung 

Schulordnung


Schulordnung für die Musikschule Stockstadt am Main vom 01.10.1985

(zuletzt geändert durch Beschluss des Marktgemeinderates -Plenum- Nr. 4 vom 26.11.2004)


  • 1. Aufgabe
    Aufgabe der Musikschule ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die Musik heranzuführen, Begabungen frühzeitig zu erkennen, individuell zu fördern, sowie evtl. Vorbereitungen auf ein Berufsstudium.

  • 2. Aufbau
    Die Ausbildung an der Musikschule geschieht in folgenden Stufen:
    • a) Elementare Musikerziehung in Grund- und Vorklassen der Grundstufe
    • b) Instrumentaler Gruppen- und Einzelunterricht in der Unterstufe
    • c) Einzelunterricht in der Mittelstufe
    • d) Einzelunterricht in der Oberstufe

    • Neben der Ausbildung in der Unter-, Mittel- und Oberstufe werden Kurse und Arbeitsgemeinschaften in Ergänzungsfächern eingerichtet.


  • 3. Teilnehmer
    Die Teilnahme am Unterricht ist vom Beginn der Schulpflicht ab möglich, jedoch können in die Vorklassen Kinder bereits 2 Jahre vor Beginn der Schulpflicht aufgenommen werden.

    Die Musikschule steht auch Erwachsenen für Instrumental- und Ergänzungsfachunterricht offen.

  • 4. Schuljahr
    Das Schuljahr der Musikschule beginnt am 01. Oktober und endet am 30. September des darauf folgenden Jahres.

    Die Ferien- und Feiertagsordnung der öffentlichen allgemein bildenden Schulen gilt auch für die Musikschule.

  • 5. Aufnahme
    Anmeldung und Abmeldung bedürfen der Schriftform und sind an die Musikschule Stockstadt a. Main zu richten. Bei minderjährigen Teilnehmern ist die schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich. Sie werden erst durch die Bestätigung
    der Musikschule rechtswirksam. Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht.

    Anmeldungen zum Instrumentalunterricht sind auch während des laufenden Schuljahres zulässig. Eine Aufnahme außerhalb des Schuljahresbeginns ist nur möglich, wenn die Voraussetzungen seitens der Musikschule gegeben sind.

    Abmeldungen sind nur zum Ende des Schuljahres möglich. Sie müssen der Musikschule spätestens 2 Monate vor Schuljahresende zugegangen sein. In begründeten Einzelfällen kann der Leiter der Musikschule Ausnahmen zulassen.

  • 6. Unterrichtserteilung
    Die Dauer der jeweiligen Unterrichtsstunde ist aus der Übersicht nach § 1 der Gebührensatzung zur Satzung über die Musikschule Stockstadt a. Main ersichtlich. Musikschulanfänger werden in der Regel im Gruppenunterricht unterrichtet. Einzelunterricht kann auf Wunsch des Schülers und nach Rücksprache mit dem jeweiligen Fachlehrer erteilt werden. Zum Einzelunterricht können begabte, leistungsfähige und engagierte Schüler zugelassen werden. Die Unterrichtsdauer im Einzelunterricht beträgt 30 Minuten. Sie ist ab dem 5. Unterrichtsjahr bei fortgeschrittenen, überdurchschnittlich begabten oder besonders engagierten Schülern auf 45 Minuten ausdehnbar. Ein Anspruch auf Gewährung von 30- bzw. 45-minütigem Einzelunterricht besteht nicht. Über die Zulassung zum Einzelunterricht und über mögliche Ausnahmeregelungen entscheidet der Schulleiter.

    In den Instrumental-/Vokalunterricht werden aufgenommen:
    • Kinder, welche die musikalische Früherziehung oder die musikalische Grundausbildung
      mindestens 1 Jahr lang besucht haben - über Ausnahmen entscheidet die Schulleitung,
    • Jugendliche und Erwachsene.

    Die Teilnehmer sind zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht verpflichtet. Mehrmaliges unentschuldigtes Fehlen kann zum Ausschluss aus dem Unterricht führen.

    Öffentliches Auftreten der Schüler und Meldungen zu Wettbewerben sowie Prüfungen in den von der Musikschule erteilten Fächern bedürfen der Genehmigung der Lehrkraft bzw. des Schulleiters.

  • 7. Leistungen
    Alle Schüler der Musikschule müssen die Anforderungen der Lehrpläne erfüllen.

    Die Aufnahme in die weiterführenden Ausbildungsstufen ist möglich, wenn die Vorbildung der entsprechenden Stufe entspricht. Über Sonderregelungen entscheidet der Leiter der Musikschule.

  • 8. Instrumente
    Grundsätzlich muss der Schüler bei Beginn des Unterrichtes ein Instrument besitzen. Eine Ausleihung von Musikinstrumenten ist nur möglich, soweit diese vorhanden sind. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

  • 9. Ergänzungsfächer
    Alle Schüler der Unter-, Mittel- und Oberstufe, d.h. in der Regel alle Instrumentalschüler, können an einem Ergänzungsfach teilnehmen.

    Die Einteilung zum Ergänzungsfach nimmt unter Berücksichtigung des Ausbildungsstandes und des Interesses des Schülers der Hauptfachlehrer vor.

  • 10. Orientierungszeit
    Während der Früherziehung gelten die ersten sechs Unterrichtsmonate als Orientierungszeit. Der Kursleiter stellt nach Rücksprache mit den gesetzlichen Vertretern fest, wenn nicht genügend Interesse und Begabung für die Teilnahme an einem mindestens 2-jährigen Kurs vorhanden sind und er meldet eine evtl. Beendigung des Unterrichts dem Schulleiter.

    Im Instrumentalunterricht wird in der Regel auf eine Probezeit verzichtet. Zum Abschluss des Schuljahres wird der Leistungsstand des Schülers festgestellt, sowie ob eine weitere Förderung durch die Musikschule erfolgen kann.

  • 11. Gesundheitsbestimmungen
    Beim Auftreten ansteckender Krankheiten sind die allgemeinen Gesundheitsbestimmungen für Schulen (insbesondere Bundesseuchengesetz, Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten beim Menschen) anzuwenden.

  • 12. Aufsicht
    Eine Aufsicht besteht nur während des Unterrichts.

  • 13. Haftung
    Bei Unfällen leistet die Musikschule den Teilnehmern im Rahmen und im Umfange des zu Gunsten der Teilnehmer beim Gemeindeunfallversicherungsverband bestehenden Deckungsschutzes Ersatz.

    Eine weitergehende Haftung der Musikschule für Personen-, Sach- und Vermögensschäden irgendwelcher Art, die bei der Teilnahme an Veranstaltungen der Musikschule eintreten, besteht nicht, es sei denn, der Schaden ist aufgrund von Vorsatz oder Fahrlässigkeit entstanden. Die Haftung als Grundstückseigentümerin gemäß § 836 BGB bleibt von dieser Regelung unberührt.

  • 14. Inkraftreten
    Die Schulordnung tritt am 01.10.1985 in Kraft.


Musikschule Stockstadt
Verwaltung: Maingasse 1  · 63811 Stockstadt am Main  · Tel: 06027 7537  · Kontakt
Musikschule Stockstadt • Verwaltung: Maingasse 1 • 63811 Stockstadt am Main • Tel.: 06027 7537 • musikschule@stockstadt-am-main.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung